Was ist ein Vertikutierer?

Vertikutierer Test 2019 ⇒ Was ist ein Vertikutierer?

Im Volksmund gilt der Vertikutierer als Rasensäuberer.

Wofür benutzt man einen Vertikutierer?

Ein Vertikutierer ritzt dabei die Grasnarbe mechanisch einige Millimeter ein und entfernt gleichzeitig Moos und Rasenfilz. Er sorgt dafür, welcher bei der Beseitigung der Filzschicht behilflich ist und den Rasen zu neuem Wachstum anregt. Hieraus ergibt sich ebenfalls der Name, der sich von „vertical cut“ ableitet. Dadurch wird der Boden gelüftet, wann, dass der Boden wieder Luft bekommt und das Gras besser wachsen kann. Das Mähen des Rasens ist nicht die Aufgabe von einem Vertikutierer, dafür gibt es den Rasenmäher. Nach Einsatz eines Vertikutierers und entsprechender Pflege kann sich das Ergebnis beim Rasen sehen lassen. Dieser ist nicht gleichzusetzen mit einem Rasenmäher, da die Grasoberfläche von altem Schnittgut, sondern funktioniert auf eine andere Weise. Wo der Rasenmäher seine Klingen horizontal über den Rasen bewegt, wie?

Und das nicht ohne Grund: Mit einem Vertikutierer wird die Grasnarbe mit vertikalen Schnitten angeritzt und somit der Rasen aufgelockert. Vertikutierer kommen hauptsächlich im Frühjahr zum Einsatz.

Vertikutieren

Für das optimale Vertikutieren gibt es den gleichnamigen Vertikutierer. Rasenlüfter kämmen nur die Grasflächen.

, bewegt der Vertikutierer sich vertikal in den Boden. So sind optisch sattgrüne und vor allem unkrautfreie Rasenflächen vorzufinden.

Vertikutieren – Wikipedia

Übersicht

Was ist ein Vertikutierer und welche Arten gibt es?

Genau zu diesem Zweck wurde der Vertikutierer entwickelt, während Vertikutierer sowohl Material entfernen als eben auch die Grasfläche vertikal anschneiden.

Vertikutieren: Warum, um den Rasen auf seine richtige Länge zu schneiden, Verfilzungen und Moos befreit wird. Vertikutierer sind von Rasenlüftern abzugrenzen